Die Info-Plattform für alle Autos

Automobil

Ein Automobil, kurz Auto (auch Kraftwagen, in der Schweiz amtlich Motorwagen), ist ein mehrspuriges KFZ ( d.h. ein von einem Motor angetriebenes Straßenfahrzeug), das zur Beförderung von Personen (Pkw und Bus) und Frachtgütern (Lkw) dient. Umgangssprachlich – und auch in diesem Artikel – werden mit Auto meist Fahrzeuge bezeichnet, die überwiegend zur Personenbeförderung genutzt werden und die mit einem Pkw-Führerschein geführt werden dürfen.

 

Der weltweite Fahrzeugbestand steigt kontinuierlich an und lag im Jahr 2010 bei über 1,015 Milliarden Automobilen. 2011 wurden weltweit über 80 Millionen Automobile gebaut. In Deutschland waren im Jahr 2012 etwa 51,7 Millionen Kraftfahrzeuge zugelassen, davon sind knapp 43 Millionen Pkw.

 



Ankauf Toyota Yaris

Der Toyota Yaris ist ein gängiger Kleinwagen des wohl größten Automobil Unternehmens der Welt. Doch auch ein zuverlässiges Auto wird mal alt und anfällig. Da ist Guter Rat teuer. Eine Lösung dazu gibt es zum Beispiel hier

 

Ankauf Smart Fortwo

Ankauf Smart Fortwo

mehr lesen

Pick up Ankauf

In den USA ist ein Pick-up Truck ein richtiges Lifestyle Fahrzeug. Sie sind nicht mehr von den Highways und Freeways wegzudenken. Doch auch in Europa fassen diese Nutzfahrzeuge immer mehr Fuß. Neben US Autobauern wie Ford, Cadillac, Chevrolet und anderen produzieren seit einiger Zeit auch europäische und japanische Hersteller wie VW, Mitsubishi oder Fiat Pick-up Modelle. Auch Mercedes mit der X-Serie solche Kleinlaster zu produzieren.

1 Kommentare

Transport von Baumaschinen

Überall im Land gibt es Baustellen. Und an fast allen Baustellen braucht man spezielle Baustellenfahrzeuge bzw. Baumaschinen.  Diese werden an den unterschiedlichsten Orten benötigt. In diesem Fall macht ein Transport für diese Baumaschinen Sinn.

0 Kommentare

Ankauf von Elektroautos

Das Thema Elektroautos ist in letzter Zeit sehr in den Medien präsent. Ähnlich sieht es mit Hybridfahrzeugen aus.

Deshalb haben wir einen Interessanter Beitrag über dieses Thema gefunden.

0 Kommentare

Personenwagen

Personenkraftwagen sind Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens vier Rädern. Es sind – etwa in der BRD nach der gesetzlichen Definition in § 4 Abs. 4 PBefG – Kraftfahrzeuge, die nach ihrer Bauart und Ausstattung zur Beförderung von nicht mehr als neun Personen (inkl. Fahrer) geeignet und bestimmt sind. Dies entspricht der Klasse M1 der Richtlinie 2007/46/EG. Des Weiteren zählen sie zu den mehrspurigen Fahrzeugen, die nur auf dafür vorgesehenen Verkehrsflächen geführt werden dürfen.Die höchstzulässige Zahl der in einem Pkw zu befördernden Personen ist seit 2009 gesetzlich geregelt. Danach dürfen nur noch so viele Personen befördert werden, wie Sicherheitsgurte im Auto vorhanden sind. Bei Fahrzeugen ohne Sicherheitsgurte (zum Beispiel Oldtimer) sind maximal so viele Mitfahrer erlaubt, wie es laut Fahrzeugpapieren Sitzplätze gibt (§ 21 Abs. 1 StVO).

 

Pkw-Modelle werden in verschiedene Fahrzeugklassen (etwa Kleinwagen, Geländewagen oder Sportwagen)  und Bauarten (z.B. Limousine, Kombi oder Cabrio)  eingeteilt.Rechtliche Voraussetzung, einen Personenkraftwagen zu führen, ist – heute EU-weit einheitlich – ein Führerschein, und eine Fahrerlaubnis der Klasse B (was allgemein zum Führen von Kraftfahrzeugen unter 3,5 t und maximal acht Sitzen zusätzlich zum Fahrersitz berechtigt). Rechtliche Voraussetzung, den Personenkraftwagen im Straßenverkehr einzusetzen, ist außerdem die Zulassung zum Straßenverkehr (Zulassungsbescheinigungen und Kraftfahrzeugkennzeichen).

 

Bus

Ein Omnibus (lat. omnibus „allen“ bzw. „für alle“, Dativ Plural von omnis), kurz Bus, ist ein großes Straßenfahrzeug, das der Beförderung zahlreicher Personen dient, z. B. im Reiseverkehr oder im öffentlichen Personennahverkehr.

In Österreich und der Schweiz werden sie umgangssprachlich meist als Autobus bezeichnet. Reisebusse werden in der Schweiz mit dem französischen Wort Car oder Reisecar, seltener auch Autocar bezeichnet.

Eng mit dem Omnibus verwandt ist der Oberleitungsbus beziehungsweise Trolleybus, der jedoch aufgrund seiner Abhängigkeit von einer Fahrleitung eine Sonderstellung einnimmt. Weil er ähnlich einer Straßenbahn an eine feste Infrastruktur gebunden ist, gelten für ihn in einigen Ländern besondere gesetzliche Regelungen.

 

In der EU gelten gemäß Anhang II der Richtlinie 70/156/EWG motorisch angetriebene Landfahrzeuge der Klassen M2 oder M3 mit mehr als acht Sitzplätzen neben dem Fahrersitz amtlich als Kraftomnibus (KOM)und sind KFZ. In der Schweiz werden Motorfahrzeuge der Klasse M2 über 3,50 t oder M3 gemäß VTS Art. 11 Abs. 2b als Gesellschaftswagen bezeichnet.Neben dem Omnibus gibt es die Kleinbusse, die höchstens neun Sitzplätze besitzen und zu den Kleintransportern gehören. Sie dürfen anders als die meisten Omnibusse mit einem PKW Führerschein gefahren werden.

Lastwagen

Ein Lastkraftwagen, auch Lastwagen oder Camion (Schweiz), umgangssprachlich auch Laster oder Lastauto, häufig auch  Lkw oder LKW genannt, ist ein Fahrzeug mit starrem Rahmen, das vornehmlich zur Beförderung von Gütern oder anderen Lasten bestimmt ist, also zu den Nutzfahrzeugen gehört und für gewerbliche Zwecke eingesetzt wird. Ein Lastkraftwagen wird häufig auch mit einem Anhänger als Lastzug betrieben. Dies steht im Gegensatz zu einem Sattelzug, der aus einer speziellen Zugmaschine ohne eigene Ladefläche und einem Sattelauflieger besteht. 

 

Lkw werden in der Regel nach ihrer Zulässigen Gesamtmasse (ZGM) bzw. dem zulässigen Gesamtgewicht (zGG) und der Anzahl ihrer Achsen unterteilt sowie nach ihrer Zweckbestimmung. In der EU gibt es je nach Kraftfahrzeuggesetzgebung der einzelnen Staaten:

  • Kleinlaster und umgebaute Pkw bis 3,5 Tonnen (t).
  • Leichte Lkw bis 7,5 t (abgekürzt: LLKW; Abkürzung wird teilweise auch für Kleinlaster und umgebaute Pkw bis 3,5 t verwendet)
  • Mittelschwere Lkw bis 12 t
  • Schwere Lkw (abgekürzt: SKW) in Schweden und Dänemark bis 60 t; in Deutschland als Hänger- oder Sattelzüge bis 40 t (im Kombiverkehr bis 44 t, wobei eine Last von 11,5 t pro Achse nicht überschritten werden darf); in Österreich Solo-Lkw bis 32 t, mit Anhänger bis 40 t; in der Schweiz seit 1. Januar 2005 bis 40 t; in den Niederlanden bis 50 t
    Versuche mit größeren Einheiten, den sog. EuroCombis (Lang-Lkw) – in den Medien oft fälschlicherweise Gigaliner genannt, was jedoch nur die Modellbezeichnung eines Aufbauherstellers ist – laufen in verschiedenen europäischen Staaten.

 

Die zum Straßenverkehr zugelassenen Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung unter 2,8 t zGG sowie Spezialfahrzeuge wie Schwertransportfahrzeuge, Muldenkipper oder große Mobilkrane werden nicht als typische Lkw bezeichnet.